Team

Karl Bergauer (Leitung)

Musikschulleiter, Blechblasinstrumente

Juana Matilde Ruiz Baracaldo

Violine, Viola, Kammermusik, Jugendorchester „Crescendo“, Camerata Mistelbach

Anna Čena

Gesang, Kinderchor, Singklassen

Navid Djawadi

E-Bass, Kontrabass, Gitarre, E-Gitarre, Klavier

Andreas Fried

Schlagzeug

Christian Jilli (stv. Leitung)

Gitarre, E-Gitarre, Musiktheorie, Ensembles

Doris Kitzmantel

Klavier, Blockflöte, Kammermusik, Korrepetition

Angela Mair

Gitarre, Klavier

Nora Muthspiel

Klavier, Korrepetition

Cordula Nossek

Schauspiel, Figurenspiel, Figurenbau, Bühnenbild

Ele Schöfmann

Violoncello

Regina Schönleitner

Gesang, Chor, Singklassen

Barbara Schreiber

Saxophon, Klarinette, Blockflöte, Musikalische Früherziehung, Jugendblasorchester

Gregor Steiner

Bühnenspiel

Wilhelm Tucek

Klarinette, Querflöte, Saxophon, Musikkunde, Ensembles, Bläserklassen (VS)

Zoltan Vass

Horn, Trompete, Tenorhorn, Blechbläserensemble, Bläserklasse

Helena Walter

Klavier - Popularmusik

Karl Bergauer

Musikschulleiter, Blechblasinstrumente

Über mich:

Das Leben eines gebildeten Menschen sollte mit Musik und Nicht-Musik schlechthin so abwechseln wie mit Schlaf und Wachen.“ – NOVALIS

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • Studium an der Wiener Musikhochschule: Instrumentalmusikpädagogik,
    Konzertfach Trompete, Harmonikale Grundlagenforschung
  • Jazz Theorie am Konservatorium der Stadt Wien
  • Musikwissenschaften an der Universität Wien
  • Sponsion zum Magister artium

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • seit 2003 Kapellmeister der Stadtkapelle Mistelbach
  • Musikalischer Leiter und Dirigent bei der Eröffnung des Hermann Nitsch Museums in Mistelbach am 24.5.2007, seit damals weitere Zusammenarbeit mit Hermann Nitsch
  • Zahlreiche Kompositionen und Arrangements (u.a. für Michael Jedlicka)
  • 2019 Preisträger beim Kompositionswettbewerb der Stadt Wolkersdorf

Juana Matilde Ruiz Baracaldo

Violine, Viola, Kammermusik, Jugendorchester „Crescendo“, Camerata Mistelbach

Über mich:

Geboren in Bogotá, Kolumbien. Musikstudium in Bogotá, Göteborg (Schweden), Genua (Italien) und Wien am Konservatorium Wien Privatuniversität, 1994 Abschluss mit Auszeichnung für Konzertfach und Pädagogik.

Seitdem rege musikalische Aktivität, unter anderem bei: Symphonieorchester  der Volksoper Wien, Opernballorchester, Ensemble Neue Streicher u.A., sowie bei mehreren Kammermusikensembles (fixes Trio).

Seit 1994 Pädagogin im Borg Mistelbach, seit 2005 auch in der Musikschule Mistelbach (Schwerpunkt Colourstrings) tätig. Gründerin und Leiterin der Camerata Mistelbach.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 1975 Conservatorio Nicoló Paganini in Genua (Italien)
  • 1979 Escuela de Musica Orquesta Sinfonica Juvenil de Colombia
  • 1988 Konservatorium Wien Privatuniversität
  • 1994 Abschluss mit Auszeichnung in Konzertfach Violine und Pädagogik
  • 2000 Ausbildung für „Colourstring-Methode“

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2007-2018 Kooperationsprojekte mit der Musikschulen der Umgebung
  • 1.-10. „Orchersterfestival“ in Mistelbach
  • 2019 „Musikalische Melange“ in Mistelbach

Anna Čena

Gesang, Kinderchor, Singklassen

Über mich:

Anna Čena, geboren in Lettland, wurde bei Kristīne Gailīte an der Lettischen Akademie für Musik (Rīga), Marjut Hannula an der Sibelius Akademie (Helsinki) und Nena Brzaković (Berlin) zur Sängerin ausgebildet. Sie trat etwa an der lettischen Nationaloper und dem finnischen Alexandertheater auf. Zu ihrem Repertoire zählen unter anderem Rollen wie Gretel aus Hänsel und Gretel (E. Humperdinck), Lauretta aus Gianni Schicchi (G. Puccini), Achilles aus Deidamiaund Dalinda aus Ariodante (G.F. Händel).

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 2007-2010 – Master of Music – Sibelius Akademie Helsinki
  • 2003-2007- Bachelor of Music (Gesang und Vokalpädagogik) – Lettische Akademie für Musik

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2015 – Die Rolle der „Madam Herz“ in der Oper „Der Schauspieldirektor“ von W.A.Mozart (Schloss Scharlottenburg), Berlin
  • 2015 – Die Rolle der „Königin der Nacht“ in der Produktion „Breakin‘ Mozart“ (Wintergarten Berlin)
  • 2015 – Solistin beim Lettischen Liederfest

Navid Djawadi

E-Bass, Kontrabass, Gitarre, E-Gitarre, Klavier

Über mich:

Musik kennt für mich keine Grenzen, das menschliche Ohr jedoch sehnt sich nach Strukturen. Sich künstlerisch und als Lehrer in diesem Spannungsfeld zu bewegen ist mir ein großes Abenteuer und gleichzeitig eine Schule für das Leben. Als Kind wurde ich musikalisch geprägt durch Rock & Pop Klassiker aus der Jukebox meines Bruders bis ich dann später über den Umweg der eigenen Prog-Rock Band zum Jazz und zur Improvisation gefunden habe. Derzeit widme ich mich wieder den vergleichsweise klareren Vorgaben Klassischer Kontrabassliteratur.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 1996 – 2002 – Keyboard & und Klavierunterricht – Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg (Mag. Christian Diendorfer)
  • 2004 – 2006 – E-Bassunterricht – Juan-Garcia Herreros
  • 2006 – 2011 – Bachelorstudium IGP (Kontrabass/E-Bass) – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Albert Kreutzer)
  • 2011 – 2017 – Masterstudium IGP (Kontrabass/E-Bass) – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Gina Schwarz, Willi Langer)
  • 2018 – 2019 – Kontrabassunterricht (Klassik) – Thomas Stempkowski

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2006 – heute – Bandprojekt „MILK+“ (Progressive Rock) – verschiedene Spielstätten in Österreich, Deutschland, Slowenien
  • 2015 – Musical „Blutsbrüder“ mit Marika Lichter & Caspar Richter – Stadttheater Gmunden
  • 2013 – Michael Bublé live bei „Wetten, dass…“ (ZDF, ORF, SF) – Stadthalle/Wien
  • 2017 – 2019 – Kabarettshow Heilbutt & Rosen „Best Of 25 Jahre“ – Stadtsaal Wien, verschiedene Spielstätten österreichweit
  • 2019 – Theaterstück „Quasi Jedermann“ (Musik: Wiener Blond) – Landestheater Niederösterreich/St.Pölten

Andreas Fried

Schlagzeug

Über mich:

Ich bin Schlagzeuger aus Leidenschaft und es ist meine Lebenseinstellung Musik mit dem richtigen Groove zu unterstützen. Dieses möchte ich auch meinen Schülern weitergeben, den Spaß an der Musik und dem Rhythmus. Ich bin musikalisch in vielen Projekten tätig, sie alle anzuführen würde hier den Rahmen sprengen. Es geht von Klassik bis Rock.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • Studium Konzertfach Jazz-Schlagzeug Vienna Konservatorium
  • Studium IGP Jazz-Schlagzeug Vienna Konservatorium

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • Tribute to Ludwig Hirsch
  • Ashantee Foundation
  • Diverse Musicalproduktionen
  • Stickflight

Therese Hartl-Weinerek

Tanz

Über mich:

Ich stamme aus einer künstlerischen Familie und daher begleitet mich Musik, Kunst und Kultur schon seit meiner Kindheit. Tanz hat schnell einen sehr wichtigen Stellenwert in meinem Leben eingenommen und nun ist es meine größte Freude diese Leidenschaft zum professionellen Tanz Kindern und Jugendlichen zu vermitteln.  

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • Ballettschule der Wiener Staatsoper
  • Ballett/Modern Dance – Jazz an diversen Musikschulen Niederösterreichs
  • Bachelorstudium „Zeitgenössische Tanzpädagogik“ an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.
  • Stetige Weiter -und Fortbildungen in Tanz (Jazz, Modern, Hiphop und Ballett), Pädagogik und Therapie (Heil -und Sonderpädagogik)

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • Tanz-Choreografie für das Auftaktkonzerts 2018 (Tonkünstler-Orchester) in Grafenegg.
  • Tänzerin bei Wella International
  • Regelmäßige Bühnenauftritte mit den Tanzschülern der Musikschulen

Christian Jilli

Gitarre, E-Gitarre, Musiktheorie, Ensembles

Über mich:

Die Liebe zur Musik bestimmt mein Leben -ob ich nun auf einem Konzert spiele, zu Hause übe, für Ensembles arrangiere oder neue Stücke komponiere.

Beim Unterrichten lasse ich mich ebenfalls davon leiten – ich versuche in erster Linie, den Spaß und die Freude am Musizieren zu vermitteln.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 1981 Matura HAK Wien
  • 1988-1991 Musikstudium am Schubertkonservatorium Wien
  • 1992-1994 Musikstudium Am Prayner Konservatorium Wien, Diplomprüfung Hauptfach Jazzgitarre mit Auszeichnung
  • 2004-2005 IGP Studium am Viennakons, Abschluss mit Auszeichnung

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • Ständig zahlreiche Konzerte in NÖ und Wien
  • 2015 Kompositionsauftrag für das Theaterstück „Volpone“ – eine Produktion der „Perspektive“ – Falkenstein
  • 2016 – Produktion der CD „Standard Songs“ von „Jilli’s Department“
  • 2019 – Musikalische Leitung (Komposition & Arrangement) bei der Theaterproduktion „Lumpazivagabundus“ der Theatergruppe „Die Perspektive“ Falkenstein

Doris Kitzmantel

Klavier, Blockflöte, Kammermusik, Korrepetition

Über mich:

Ich bin in Altmünster in Oberösterreich aufgewachsen. Neben dem Gymnasium war ich im künstlerischen Aufbaustudium der Anton Bruckner Universität in Linz, wo ich mit Freunden viel musiziert und geübt habe. Gerne möchte ich euch meinen Spaß am Musizieren weitergeben und euch einige Tipps für den Fingertanz am Klavier und auf der Blockflöte geben. Auch wenn es Arbeit und Disziplin fürs Üben erfordert, ist ein Instrument zu spielen ein sehr schönes Handwerk und Hobby, zu dem ich euch ermutigen und motivieren möchte. Die Musik hat mich schon fast um die ganze Welt gebracht. Ich spiele gerne alleine, mit anderen im Ensemble und auch mit Orchestern in Konzerten.  Das Unterrichten und Organisieren macht mir großen Spaß. Wenn ich genug vom Üben habe, verbringe ich meine Zeit mit Reiten und Wandern. Derzeit lebe ich mit meiner Familie in Gramatneusiedl. Ich freue mich euch kennenzulernen und euch für die Musik zu begeistern.

www.dorislindner.at

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • Klavier Kammermusik – Anton Bruckner Privatuniversität Linz
  • Blockflöte Instrumental-/Gesangspädagogik – Musik und darstellende Kunst Wien
  • Klavier Konzertfach – Royal College of Music Manchester,  ABPU Linz,  MDW Wien
  • Klavier Kammermusik – European Chamber Music Academy (ECMA)
  • „Cycle concertiste“ in Paris mit dem Trio Wanderer

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • Solistin bei Klavierkonzerten u.a. Schloss Esterházy, Großer Saal des Wr. Konzerthaus
  • Artist in Residence mit iflautisti – Leamington, UK
  • Meisterkurse über „die Kunst des Ensembles Spielens“ für Lehrende – Teplice, Brno, Prag
  • Musikalische Leitung des „Kammermusikfestival Marienthal“
  • CD Einspielungen und Rundfunkausstrahlungen in Ö1, BBC3 und Island Radio

Angela Mair

Gitarre, Klavier

Über mich:

Ich bin in Bludenz (Vorarlberg) geboren. Meine musikalischen Studien (Konzertfach Gitarre und IGP Gitarre) absolvierte ich an der Universität für Musik in Wien und am Real Conservatorio Superior de Música in Madrid. Die ausgewählten Schwerpunkte meiner Studien waren Populargitarre, Klavier und Ensembleleitung. Neben dem klassischen Gitarrenspiel schreibe ich Lieder, die ich selbst singe. Ich habe einige Programme für Kinderkonzerte erfunden und mein erstes Heft für Gitarrenanfänger ist im Jahr 2018 entstanden.

www.angela-mair.at

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 1992-1996 Musikvolksschule Bludesch
  • 1996-2000 Musikhauptschule Thüringen
  • 2000-2005 Musikgymnasium Feldkirch mit Landeskonservatorium
  • 2005-2012 Musikstudium in Wien und Madrid

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2015 CD „Lieder, die mein Leben schreibt“ (eigene Lieder)
  • 2016 CD „Sin palabras“ (Werke für klassische Gitarre)
  • 2019 „Gitarrenklänge für den Anfang“
  • 2019 CD „Stille Weite“ (eigene Kompositionen)

Nora Muthspiel

Klavier, Korrepetition

Über mich:

Ich bin 23 Jahre alt und lebe in Wien. Seit meinem fünften Lebensjahr spiele ich Klavier. Mit 9 Jahren habe ich als zweites Instrument Geige gelernt. Nach meinem Schulabschluss am Musikgymnasium in Wien habe ich begonnen an der Musikuniversität Wien Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) mit dem Hauptfach Klavier zu studieren.

Neben der Tätigkeit als Klavierlehrerin und meinem Eigenstudium am Instrument spiele ich leidenschaftlich gerne sowohl auf der Geige als auch am Klavier Kammermusik und Orchester.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 2000-2009, Klavierunterricht, Musikschule Purkersdorf
  • 2004-2012, Geigenunterricht, Musikschule Tulln
  • 2009-2014, Schulausbildung mit Musikschwerpunkt, Musikgymnasium Wien
  • 2015-2018, Studium Instrumental- und Gesangpädagogik Klavier bei Prof. Antoinette Van Zabner, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • Seit 2018, Studium Instrumental- und Gesangspädagogik Klavier bei Prof. Konstantin Semilakovs, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2017/18 musikalische Projektleitung und Korrepetition, „Rettet Pamina“ – Zauberflöte für Kinder von „Oper rund um“
  • 2019 Projektassistenz, „Musik zum Angreifen“ bei der Jeunesse Wien
  • 2017-19, Mitwirkung im Ensemble für diverse Kindermusikprojekte am „Theater an der Wien“

Cordula Nossek

Schauspiel, Figurenspiel, Figurenbau, Bühnenbild

Über mich:

1966 in Deutschland geboren, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, lebt und arbeitet seit 1999 als freie Diplom Darstellerin, Figurenspielerin, Regisseurin, Autorin und Produzentin in Wien/Brunn am Gebirge. Sie war bereits Gast auf vielen nationalen und internationalen Festivals in 23 Ländern auf drei Kontinenten. Von 2010 bis 2016 war sie die künstlerische Leiterin des Figurentheaterfestivals: „IF!“ im KosmosTheater Wien (AT) und seit 2011 ist sie Intendantin der „Internationale Puppentheatertage Mistelbach“ (AT)  – seit 1979 Österreichs größtes Festival für Puppen-, Figuren- und Objekttheater.

Die wichtigsten Punkte meiner Ausbildung/meines Werdegangs:

  • 1981-1985: Goethe Schule Schwerin, Abitur
  • 1987-1991: Studium der darstellenden Künste an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Diplom Figurentheater und Schauspielausbildung
  • 1991-1996: Schauspiel am Kammertheater Neubrandenburg Schauspielhaus
  • 1991-1996: Klassische Gesangsausbildung am Konservatorium Neubrandenburg
  • seit 1996: freie Theaterproduktionen u.a. in Berlin, Schwerin, Hamburg, Dresden, Erfurt, Brüssel, Graz und Wien

Meine wichtigsten Projekte bisher:

  • 2012: „Best of Dschungel Wien“ Saison 2012/13 – Theaterhaus für ein junges Publikum mit „ Wie viel Böses braucht ein Mensch?“, Theaterstück, Wien – Spiel/Bühne
  • 2011: „Kindertheater des Monats“ in Belgien/ ASSPROPRO mit „Unter dem Rock“/ „La Robe“
  • 2009: „unter dem Rock“, Theaterstück, Wien – Text/Spiel/Bühne, „small size“ Europäische Theaterförderung und Tournee in Italien, Spanien, Großbritannien, Belgien, Frankreich, Deutschland
  • 2002: Aufführungsprämie des österreichischen Bundeskanzleramtes für „Iss‘ die Gans Auguste nicht!“, Theaterstück Wien – Text/Regie/Spiel
  • 1996: Preis für Darstellungskunst auf dem Internationalen Figurentheaterfestival „Synergura Erfurt“ für „Die Geschichte von Teeka“, Theaterstück, Berlin – Spiel
  • 1989: Nominierung für „L’autre Allemagne sans le mur“ in Paris und Empfang im Palais de l`Élysée mit „Die Digedags“, Theaterstück, Berlin – Spiel

Ele Schöfmann